^
 Über unsNewsTermineFAQFahrzeuge
Feuerwehr
Meerbeck-Niedernwöhren
Feuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren
 
Über uns
test
Einsatzabteilung
Die Feuerwehr Meerbeck–Niedernwöhren wurde im Jahre 2011 gegründet.Die Feuerwehren in Meerbeck und Niedernwöhren können auf eine lange Tradition zurückschauen. Die Gründungen erfolgten jeweils im Jahre 1927. Eine Reihe von Argumenten war Anlass dafür, dass beide Feuerwehren seit dem 01. April 2011 unter dem gemeinsamen Namen Meerbeck–Niedernwöhren firmieren. Mit dem Einzug in das neue Feuerwehrhaus Ende 2011 wurde der letzte Teil der Fusion abgeschlossen.Die Feuerwehr Meerbeck–Niedernwöhren ist eine von zwei Stützpunktfeuerwehren in der Samtgemeinde Niedernwöhren und rückt damit zu jedem größerem Einsatz im Samtgemeindegebiet aus.In der Einsatzabteilung sind ca. 70 Frauen und Männer ab 16 jahren aktiv. Die Ausbildungsdienste finden freitags um 19:30 Uhr statt.
Ortsbrandmeister
Stefan Ahrens
B 2–D Feuer Scheune
Einsatzabteilung | Einsatz | 16.05.19
Am frühen Donnerstagmorgen kam es zu einem Großbrand auf dem Gelände eines Lohnunternehmens. Auf dem Areal wird eine Biogasanlage betrieben. Außerdem lagern dort große Mengen Holzhackschnitzel und Stroh. Es brannte der komplette Motorenraum inklusive der Elektroverteilung einer Biogasanlage. Das Feuer hatte bereits auf die in unmittelbarer Nähe gelagerten Hackschnitzel übergegriffen. Das Feuer wurde m mit diversen C und B Rohren bekämpft. Außerdem kam das Wenderohr der HRB Stadthagen zum Einsatz. Die brennenden Hackschnitzel wurden mit einem Radlader aus der Lagerhalle herausgefahren und auf einem benachbarten Feld abgelöscht.
Björn Wilharm | 16.05.2019
WassR / Reh im Mittellandkanal
Einsatzabteilung | Einsatz | 14.05.19
Durch Spaziergänger wurde ein Reh im Mittellandkanal gemeldet. Die Kameraden aus Pollhagen konnten das Reh mit dem Boot einfangen und dem Jagdpächter übergeben. Es wurde anschließend im Wald ausgesetzt und erfreut sich bester Gesundheit.
Björn Wilharm | 14.05.2019
T 0 / Ölschaden Straße; größere Mengen Hydrauliköl laufen aus
Einsatzabteilung | Einsatz | 09.05.19
Beim Abkippen von Getreide platzte ein Hydraulikschlauch an einem LKW. Daraufhin liefen größere Mengen Hydrauliköl auf den Hof und auf die Straße. Das Öl wurde mit Bindemittel abgestreut und so ein Eindringen in die Kanalisation verhindert. Anschließend wurde die Straße und der der Hof von einer Reinigungsmaschine vom Öl befreit..
Björn Wilharm | 10.05.2019
 
KontakteServiceWir über uns
Ortsbrandmeister
Stefan Ahrens